Aktuell

Büro für urbane Projekte

Neuigkeiten

Wettbewerb Rathaus Arnsberg

Nach 50 Nutzungsjahren bedarf das 1968 fertiggestellte Rathaus der Stadt Arnsberg einer grundlegenden Sanierung. Insbesondere der Energieverbrauch und die Barrierefreiheit des aus einem Büro-Hochtrakt und einem Flachtrakt bestehenden Gebäudes entsprechen nicht mehr aktuellen und zukünftigen Anforderungen. Darüber hinaus haben sich  die Nutzungsansprüche an das unmittelbar an der Ruhr liegende Rathaus verändert. Innerhalb des Verwaltungsbereiches werden neue Konzepte für eine flexible und bürgern… Mehr

Neue Wohnbebauung Freudenberger Weg

Die Charlottenburger Baugenossenschaft eG wurde 1907 in Zeiten großer Wohnnungsknappheit in Berlin mit dem Ziel gegründet, Wohnungen mit „guter Wohnungsqualität zu bezahlbaren Preisen“ zu errichten. Diese Prämisse ist heute so aktuell wie damals. Gerade für die Bezieher von niedrigen und mittleren Einkommen wird es zunehmend schwieriger, adäquaten Wohnraum zu angemessenen Kosten in einer wachsenden Großstadt wie Berlin zu finden.
   
Auf einem genossenschaftseigenen Grundstück in Spandau Falke… Mehr

IGEK Coswig (Anhalt) 2030

Wie wollen wir heute und in Zukunft in der Stadt Coswig (Anhalt) und in den einzelnen Gemeindeteilen leben? Mit dieser und weiteren Fragen begann der Arbeitsprozess zum Integrierten Gemeindlichen Entwicklungskonzept Stadt Coswig (Anhalt) 2030.   Ausgangspunkt für die Stadt Coswig zur Erarbeitung eines IGEKs sind die aktuellen und anstehenden Herausforderungen der Gemeindeentwicklung, wie der Anpassung an den demografischen Wandel und den Entwicklungstendenzen des ländlichen Raumes insgesamt. Z… Mehr

Wettbewerb Kunst am Bau DBFZ

Seit 2008 erforscht das Deutsches Biomasseforschungs-zentrum (DBFZ) in Leipzig den effizienten Ausbau von Biomasse als wertvolle Ressource für eine nachhaltige Energieerzeugung. An seinem Standort in der Torgauer Straße in Leipzig-Schönefeld erhält das DBFZ bis zum Jahr 2019/2020 ein neues Büro- und Seminargebäude sowie eine Technikumshalle für seine drei technischen Forschungsbereiche.   Als ein baukulturell bedeutsamer Bestandteil der Bauaufgabe wird auch Kunst am Bau in das Gesamtvorhaben i… Mehr

ISEK Greifswald 2030plus

Greifswald wächst. Nach über einem Jahrzehnt des Wenigerwerdens waren bereits seit einigen Jahren Wachstumstendenzen abzusehen. Mit den neuesten kommunalen Prognosen konnte nun aber belegt werden, dass Greifswald langfristig zu den wachsenden Städten gehören wird. Diese positive Nachricht geht zugleich mit erhöhten Anforderungen an verfügbaren und leistbaren Wohnraum sowie mit steigenden Nachfragen an Bildungsstandorte und soziale Infrastrukturen einher. Mit der Fortschreibung des ISEK stellt s… Mehr

Impressum